Kündigung durch den Mieter

Wann und wie ein Mietverhältnis beendet wird, richstet sich nach seiner vertraglichen Gestaltung. Das unbefristete Mietverhältnis, bei dem nicht von vornherein ein Vertragsende vereinbart worden ist, läuft auf unbestimmte Zeit. Es kann von beiden Vertragspartnern nur durch eine Kündigung beendet werden. Will der Mieter das Mietverhältnis kündigen, muss er hierzu keinerlei Begründung angeben, sondern lediglich die Kündigungsfrist einhalten. Das (wirksam) befristete Mietverhältnis (ohne Verlängerungsklausel) hingegen bedarf keiner Kündigung, vielmehr wird die Beendigung des Mietverhältnisses allein durch den vereinbarten Zeitablauf bestimmt. Während der Laufzeit ist die ordentliche Kündigung für beide Vertragsparteien ausgeschlossen.

Der Mieter muss - ebenso wie der Vermieter - seine Kündigung schriftlich erklären. Das Kündigungsschreiben muss eigenhändig unterschrieben sein. Bei Kündigungen durch Bevollmächtigte muss dem Kündigungsschreiben eine Original-Vollmacht beigefügt sein, da die Kündigung sonst gemäß § 174 BGB zurückgewiesen werden kann und unwirksam ist.